Content

Sie haben Interesse an unseren Geräten? Gern unterbreiten wir ein Angebot:

Angebot anfordern

Kontakt:

Tel.: 089 215 471 2995
info@neurocaregroup.com

DC-STIMULATOR PLUS – Transkranielle elektrische Stimulatoren für die Forschung

Der DC-STIMULATOR PLUS ist ein Stimulator für die wissenschaftliche Forschung. Er ermöglicht eine Stimulation mit schwachen Gleichströmen (transkranielle Gleichstromstimulation - tDCS) wie auch mit schwachen Wechselströmen (tACS und tRNS) im Rahmen einer nichtinvasiven interventionellen Neurophysiologie.

Die applizierten Ladungen und Stromdichten liegen weit unterhalb der Schwellen zur Reizauslösung und wirken auf vorhandene neuronale Elemente modulatorisch. In Abhängigkeit von der verwendeten Dauer, Stromstärke, Stromdichte sowie Frequenz wirkt eine Stimulation entweder hemmend oder erregend auf die kortikale Aktivität.


Merkmale des DC-STIMULATOR PLUS:

Der DC-STIMULATOR PLUS ist eine mikroprozessorgesteuerte Konstantstromquelle. Sein hoher Sicherheitsstandard wird durch eine Mehrfachüberwachung des Strompfades (über Hardware und Software) erreicht. Durch die kontinuierliche Überwachung der Elektrodenimpedanz wird ein unzureichender Hautkontakt der Elektroden detektiert und die Stimulation automatisch beendet. Dadurch werden Verletzungen des Patienten zuverlässig ausgeschlossen.

  • 1 kanalige Stimulation
  • tDCS - transkranielle Gleichstromstimulation
  • Bipolare Stimulation mit tACS (Stimulation mit Wechselstrom) und tRNS (Stimulation mit Rauschstrom)
  • Einstellbereich der Stromstärke ±4.500 Mikroampere, einstellbare Stromstärke ±1.500 Mikroampere (Spitze-Spitze)
  • Applikationszeit bis 30 Minuten einstellbar
  • Frequenzen bis 250 Hertz einstellbar, Phase frei einstellbar
  • 4 Standardmodi - tDCS (kontinuierliche Stimulation) - Pulse (zyklisches An- und Abschalten der Stimulation) - Sinus (Sinusschwingungen) - Rauschen (normalverteilt)
  • kundenspezifische Programme möglich (optional)
  • Erweiterung für Anwendung des DC-STIMULATOR PLUS während fMRT (optional)


Hard- und Software-Optionen:

Behandlungsmodus zum Programmieren eines Stimulationsplans

Ermöglicht das Progammieren der Stimulationsparameter und eines Zeitplans. Der Stimulator kann nur zur festgelegten Zeit mit der freigegebenen Stimulation gestartet werden. Es können keine Einstellungen am Gerät verändert werden. Ein Logbuch speichert alle Aktionen zur späteren Auswertung.

Studienmodus für Doppelblindstudien

Im Studienmodus werden Pseudo- und normale Stimulation über einen Code verschlüsselt. Es stehen drei Settings zur Auswahl, so dass auch komplexere Studienbedingungen erfüllt werden können. Die Parameter sind individuell einstellbar und bei aktiviertem Modus nur durch den Studienleiter veränderbar.

fMRT-Erweiterung

Der DC-STIMULATOR PLUS kann mit einer fMRT-Ausstattung, bestehend aus Filtern und Kabeln, erweitert werden. Das Zusatzmodul ermöglicht störungsfreie MRT-Bilder bei laufenden EPI-Sequenzen. Getestet ist das Zubehör für 1,5 und 3 Tesla Scanner.

Signalausgang für die EEG-Ableitung bei tACS / tRNS:

Der Signalausgang koppelt das Stimulationssignal galvanisch getrennt aus dem Stromkreis aus und ermöglicht eine Weiterverarbeitung in externen Geräten! Zusammen mit unserem EEG-System NEURO PRAX® TMS/tES ist eine online korrigierte tACS/tRNS-EEG-Ableitung möglich. Der DC-STIMULATOR PLUS ist weltweit das einzige Gerät, das ein EEG unter tACS/tRNS ermöglicht.

Ansteuerung über eine externe Spannungsquelle

Über den galvanisch getrennten Signaleingang „Extern“ kann das Gerät über eine externe Spannungsquelle, z. B. einen Funktionsgenerator, gesteuert werden. Der Stimulator gibt dabei einen der Eingangsspannung proportionalen Strom an den Elektroden aus. Die Option ist nur für Forschungszwecke vorgesehen.

Trigger In

Der Stimulator kann nach Aktivierung dieses Moduls über einen Spannungsimpuls im voreingestellten Setting gestartet werden. So können mehrere Stimulatoren parallel betrieben oder eine Stimulation an Ereignisse gebunden werden.

Trigger Out

In den Modi „Sinus“ und „Pulse-Mode“ gibt der Stimulator ein zum Stimulationssignal kohärentes Signal aus. Dieses von der Stromquelle galvanisch getrennte Signal kann in externer Software verarbeitet werden.


Produktinformationen zum Download

Weitere Details und technische Daten finden Sie in der Produktbroschüre zum DC-STIMULATOR PLUS:

DC-STIMULATOR PLUS Broschüre
Download PDF

EG-Konformitätserklärung DC-STIMULATOR PLUS
Download PDF

tACS-EEG Broschüre (DC-STIMULATOR PLUS mit NEURO PRAX® TMS/tES)
Download PDF