Content

Sie interessieren sich für unsere Produkte? Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot:

Angebot anfordern

Kontakt:

Tel.: 089 215 471 2995
info@neurocaregroup.com

Das sagen unsere Anwender über die Therapie mit tDCS


Dr. Schmidt-Staub - Facharztpraxis für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Hannover

tDCS ist mittlerweile aufgrund der guten Wirksamkeit und einfachen Handhabung ein fester Bestandteil unseres therapeutischen Ansatzes geworden.

„Wir behandeln in unserer Facharztpraxis mit diversen neurophysiologisch orientierten Therapiemethoden, unter anderem seit 2014 mit tDCS, rTMS und Neurofeedback. Diese Verfahren haben sich als Alternativen oder Ergänzung bei komplexen psychosomatischen und psychiatrisch-neurologischen Krankheitsbildern bewährt. Dabei sind wir mittlerweile spezialisiert auf therapieresistente Verläufe, die auf die bisherige leitliniengerechte Therapie nicht oder nicht zufriedenstellend angesprochen haben.

tDCS setzen wir regelmäßig bei der Behandlung von depressiven Episoden, von Angsterkrankungen und in der Schmerztherapie ein. Dabei haben wir besonders bei Fibromyalgiepatienten und chronischen Schmerzpatienten sehr gute Erfahrungen gemacht.

Dr. Hetzel - Psychiatrisch-Psychotherapeutische Praxis in der Praxisvilla Alléstraße, Schwäbisch Gmünd

Es handelt sich um eine Behandlungsmethode, die sehr gut in den klinischen Alltag einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Praxis integriert werden kann.

"Wir behandeln im Wesentlichen depressiv erkrankte Patienten mit der transkraniellen Gleichstromstimulation im Bereich des linken präfrontalen Cortex, in Kombination mit einer Verhaltenstherapie und/oder antidepressiv-medikamentösen Behandlung. Es werden auch Patienten mit einer chronifizierten Schmerzsymptomatik und Zustand nach Schlaganfall mit kognitiven Defiziten behandelt.