EIN RÜCKBLICK:

Ilmenau, 30. März 2021

Über 100 Ärzte und Therapeuten nahmen am vergangenen Freitag am 2. Online-Symposium zu innovativen, teils digitalen Therapiekonzepten teil.

 

"Von Therapeuten für Therapeuten" ist das Motto der neuroCare Online-Symposien. Am vergangenen Freitag fand bereits das 2. Symposium dieser Reihe statt. In Zeiten, in denen ein persönliches Treffen nicht möglich und Austausch schwierig ist, brachte die kostenfreie Veranstaltung auf virtuellem Wege erfahrene Experten mit interessierten Ärzten und Therapeuten bzw. Anwendern zusammen. Weit über 100 Gäste nutzen die Gelegenheit, alle oder mehrere der fünf Fachbeiträge zu hören und ihre Fragen zu stellen. Ganz herzlich danken wir den sechs externen Referent*innen, die ihre Erfahrungen mit den Zuschauern so offen und gern geteilt haben:
  • Frau Dr. Edith Schneider zeigte in einem sehr einfühlsamen Vortrag, wie Menschen mit schwerem Trauma Hilfe durch SCP-Neurofeedback erhalten können.
  • Aus einem praktischem Blickwinkel erklärten die Therapeutinnen Anna Jürschik, Marina Schäfers und Cim Kraus den Einsatz neuromodulativer Therapien zur Verbesserung der Hirntätigkeit.
  • Psychotherapeutin Annika Simlacher sensibilisierte die Zuschauer anhand von Fallbeispielen für die Bedeutung guten Schlafes für die Therapie psychischer Erkrankungen. Sie zeigte Wege, Schlafstörungen ohne Medikamente deutlich zu bessern.
  • Ralph Lehnguth stellte das Ergotherapeutische Assessment vor, das für die systematische Analyse von Eingangsstatus, Therapieziel und -verlauf sowie Endbefund eingesetzt wird.
Im 2. Halbjahr werden wir Ihnen wieder eine Veranstaltung aus der Reihe „Von Therapeuten für Therapeuten“ präsentieren und hoffen auf zahlreiche Themenwünsche. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse haben und sagen Sie uns auch, welche Fachthemen aus dem Bereich Neuromodulation für Sie interessant sind.
 
Falls Sie selbst eine Methode oder interessante Fälle haben, die den Teilnehmern neue Blickwinkel eröffnen – nur zu. Lassen Sie uns darüber sprechen, ob und wie wir Ihr Thema integrieren können.

Zurück