Eliana García Cossio

Scientific Specialist in neuromodulation und neuroCademy Referentin

 

Eliana García Cossio studierte Biomedizinische Technik in Medellin, Kolumbien. Zu dieser Zeit gehörte sie zu den Pionieren auf dem Gebiet der „Brain Computer Interfaces“ und entschied sich für eine Laufbahn in den Neurowissenschaften.

Im Jahr 2009 erhielt sie ein Stipendium der DAAD, damit sie ihre Promotion in Neurofeedback und klinische Brain Computer Interfaces (BCI) unter der Leitung von Prof. Dr. Niels Birbaumer, einem der Hauptuntersuchungsleiter, schreiben konnte. Das Thema ihrer Arbeit war: „Towards enhancement of motor recovery in the upper limb after stroke.“ (dt. “Über die Verbesserung der motorischen Heilung in den oberen Extremitäten nach einem Schlaganfall“). In enger Zusammenarbeit mit Dr. Ander Ramos hat sie mit Hilfe der BCI neue Therapiemethoden zur Erholung nach einem Schlaganfall implementiert, welche auf der restlichen Muskelaktivität der Patienten basieren. Zudem war sie mit ihren Kollegen in dem Labor von Dr. Surjo Soekadar Vorreiter der ersten Studien über den gleichzeitigen Einsatz der transkraniellen elektrischen Stimulation (tES) während einer Magnetencelographie (MEG).

Nachdem sie 2014 promovierte, hat sie fast 2 Jahre lang als Postdoctorin im Donders Institut für Gehirn, Wahrnehmung und Verhalten zusammen mit Prof. Peter Desain gearbeitet. Hier hat sie ihre Arbeit über die Erholung nach einem Schlaganfall sowie BCI weitergeführt.

Im Jahr 2016 brachte Eliana schließlich ihr Fachwissen der Neurowissenschaften mit 7 Publikationen als Erstautor und einem weiten Forschungsnetzwerk in die neuroCare Group als Customer Account Manager Science mit.

In ihrer Freizeit tanzt Eliana gerne, reist oder surft.

Zurück