Das sagen unsere Anwender über die Therapie mit tDCS


Dr. Schmidt-Staub - Facharztpraxis für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, Hannover

tDCS ist mittlerweile aufgrund der guten Wirksamkeit und einfachen Handhabung ein fester Bestandteil unseres therapeutischen Ansatzes geworden.

„Wir behandeln in unserer Facharztpraxis mit diversen neurophysiologisch orientierten Therapiemethoden, unter anderem seit 2014 mit tDCS, rTMS und Neurofeedback. Diese Verfahren haben sich als Alternativen oder Ergänzung bei komplexen psychosomatischen und psychiatrisch-neurologischen Krankheitsbildern bewährt. Dabei sind wir mittlerweile spezialisiert auf therapieresistente Verläufe, die auf die bisherige leitliniengerechte Therapie nicht oder nicht zufriedenstellend angesprochen haben.

tDCS setzen wir regelmäßig bei der Behandlung von depressiven Episoden, von Angsterkrankungen und in der Schmerztherapie ein. Dabei haben wir besonders bei Fibromyalgiepatienten und chronischen Schmerzpatienten sehr gute Erfahrungen gemacht.

Die entsprechenden Stimulationsorte wählen wir nach wissenschaftlichen Protokollen aus Doppelblindstudien. Dabei erzielen wir vor allem im Bereich des dorsolateralen präfrontalen Kortex (DLPFC) und des sensomotorischen Kortex sehr gute klinische Ergebnisse. Im Falle des positiven Ansprechens nach 5 bis 10 Tagen arbeiten wir meist mit täglichen Anwendungen über 15 Sitzungen (3 Wochen). Bei komplexen Fällen hat sich auch die Intervalltherapie mit gleichen Stimulationen alle 3 Monate bewährt, womit bisher auch langfristig gute Ergebnisse erreichbar waren.

Neben den üblichen 2-Elektroden-Verfahren haben wir in der Neurorehabilitation auch gute Erfahrungen zur Therapie der Hemispastik mit bikathodaler Stimulation (4 Elektroden durch Splitterkabel) über dem sensomotorischen Kortex gemacht. Dabei gab es neben Verbesserungen der Spastik auch nach länger zurückliegender Läsion (im bisher längsten Fall Schlaganfall vor 5 Jahren) gute motorische Verbesserungen, außerdem kognitive Verbesserungen, im Falle von linkslateralen Läsionen auch positive Effekte auf Wortfindung und Sprachfluss.

Die tDCS-Therapie ist außerdem eine sehr gute Option bei Patienten, die eine medikamentöse Behandlung nicht wünschen, oder bei denen aus medizinischer Sicht zunächst nichtmedikamentöse Methoden Sinn machen. Die Anwendungsoptionen sind vielfältig, z. B. sind nach umfangreicher Abklärung der Ursachen auch leichte kognitive Störungen gut modulierbar. Die verschiedenen Verfahren ergänzen sich in der Anwendung. tDCS ist mittlerweile aufgrund der guten Wirksamkeit und einfachen Handhabung ein fester Bestandteil unseres therapeutischen Ansatzes geworden.“


Dr. Hetzel - Psychiatrisch-Psychotherapeutische Praxis in der Praxisvilla Alléstraße, Schwäbisch Gmünd

Es handelt sich um eine Behandlungsmethode, die sehr gut in den klinischen Alltag einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Praxis integriert werden kann.

"Wir behandeln im Wesentlichen depressiv erkrankte Patienten mit der transkraniellen Gleichstromstimulation im Bereich des linken präfrontalen Cortex, in Kombination mit einer Verhaltenstherapie und/oder antidepressiv-medikamentösen Behandlung. Es werden auch Patienten mit einer chronifizierten Schmerzsymptomatik und Zustand nach Schlaganfall mit kognitiven Defiziten behandelt.

Wir behandelten bisher über 100 Patienten. Es wurde grundsätzlich eine Behandlungsserie von 15 Behandlungen täglich zu je 30 Minuten durchgeführt. Nebenwirkungen wurden keine beobachtet. Es kann festgestellt werden, dass eine augmentative Behandlung mit der transkraniellen Gleichstromstimulation zu einer positiven Beeinflussung der depressiven Symptomatik sowie Schmerzsymptomatik geführt hat. Patienten berichteten über eine Verbesserung der kognitiven Defizite.

Es handelt sich um eine Behandlungsmethode, die sehr gut in den klinischen Alltag einer psychiatrisch-psychotherapeutischen Praxis integriert werden kann.“


Sie interessieren sich für unsere Produkte? Gern unterbreiten wir Ihnen ein Angebot:

Angebot anfordern

Kontakt:

Tel.: 089 215 471 2995
info@neurocaregroup.com