Schlafdiagnostik
Aktigraphie-Armbänder überwachen die Schlafhygiene

Was ist Aktigraphie?

Als Teil unserer neuroCare-Therapien erhalten alle Patienten mit AD(H)S, Zwangsstörungen, Depression und Schlafstörungen ein spezielles Aktigraphie-Armband (Aktigraph), welches sie über sieben Tage rund um die Uhr tragen sollen. Diese Aktigraphen zeichnen über Sensoren die roten, grünen und blauen Anteile des Umgebungslichtes sowie die Umgebungstemperatur auf. Ein eingebauter Beschleunigungsmesser (Akzelometer) misst außerdem die tägliche körperliche Aktivität.

Die Aktigraphen, die wir in den neuroCare-Therapiezentren verwenden, sind speziell für die klinische Anwendung ausgelegt. Im Gegensatz zu kommerziell verfügbaren Aktivitätsmessgeräten (z. B. Fitbit®), können unsere Therapeuten über die Lichtsensoren des Aktigraphen genau analysieren, wieviel erwünschtes blaues Licht (z. B. am Morgen oder Mittag) und wieviel unerwünschtes blaues Licht (z. B. in den späten Abendstunden) ein Patient aufnimmt. Außerdem lässt das Gerät Rückschlüsse auf die Schlafqualität zu.

Warum wird bei mir eine Schlafdiagnostik durchgeführt?

Auch wenn der Patient nicht über Schlafprobleme berichtet, kann den Symptomen trotzdem ein gestörter Schlaf zugrunde liegen. Die Aktigraphie gibt detaillierte Auskünfte über den Schlaf und die Faktoren, die den Schlaf beeinflussen können. Zum Beispiel senden Smartphones, Tablet-PCs, Desktop-Computer, LED-Licht und floureszierende Lampen sehr viel kurzwelliges blaues Licht aus. Blaues Licht ist wichtig, um während des Tages nicht müde zu werden. Wenn wir uns jedoch am Abend und kurz vor dem Schlafengehen zu viel Licht des blauen Spektrums aussetzen, wird die körpereigene Ausschüttung des Schlafhormons Melatonins unterdrückt. Dadurch leiden die Schlafqualität und die Schlafdauer und in der Folge auch die Stimmung und die Aufmerksamkeit.

Nach der Therapie empfehlen die neuroCare-Therapeuten, den Aktigraphen noch einmal für sieben Tage zu tragen. So können sie sehen, ob sich der Schlaf und die Umgebungsfaktoren - wie etwa die Aktivität während des Tages oder das blaue Licht am Abend - verbessert haben.

Haben Sie das gewusst?

Studien zeigen, dass Erwachsene und Kinder mit Symptomen oder gar der Diagnose einer AD(H)S, Depression oder Zwangsstörung sehr häufig eine zugrunde liegende Schlafstörung haben. Aus unseren Forschungen und unserer Erfahrung in der Praxis wissen wir, dass die Therapien besser wirken, wenn das Schlafproblem beseitigt wurde.

Zu viel blaues Licht am Abend?

Zu viel blaues Licht in den Abendstuden, vor allem vor dem Schlafengehen, kann den natürlichen zirkadianen Rhythmus eines Menschen stören. Wenn der zirkadiane Rhythmus gestört ist, leiden die Qualität des Schlafes, die Stimmung und die Aufmerksamkeit. Das kann so weit gehen, dass der Betroffene z. B. Symptome von ADHS oder Depression entwickelt.

Was kann der Therapeut über die Aktigraphie sehen?

Nach Ablauf der sieben Tage schaut sich der Therapeut die Aktigraphiedaten an. In einer Tabelle werden die Schlafmuster, die Aktivität während des Tages sowie das Umgebungslicht dargestellt. Daraus kann der Therapeut ablesen, ob es konsistente Schlafzeiten gab oder ob die Schlafzeiten durch äußere Einflüsse, wie blaues Licht oder Aktivität gestört wurden.

 

Dieses Beispiel für eine 7-tägige Aktigrahie-Messung zeigt an, dass der Patient vor dem Schlafengehen täglich viel blauem Licht ausgesetzt war.

Wie verhalte ich mich, wenn ich meinen Aktigraphen erhalten habe?

Sie können Ihren Aktigrahen sofort anlegen. Er wird direkt mit der Messung Ihrer körperlichen Aktivität, der Temperatur sowie des Umgebungslichtes beginnen. Der Aktigraph ist spritzwassergeschützt. Sie können ihn also auch während des Duschens, jedoch nicht beim Schwimmen, Tauchen oder Baden tragen. Wenn er sie bei bestimmten Aktivitäten stört, können Sie ihn ablegen. Es ist aber wichtig, dass Sie den Aktigraphen so viel wie möglich tragen, vor allem während Sie schlafen. Wenn Sie ins Bett gehen, drücken Sie den "Ereignis-Marker"-Knopf* so lange, bis ein Piepton ertönt. Das gleiche tun Sie immer dann, wenn Sie aufwachen. Es ist nicht schlimm, wenn sie einmal vergessen, den Ereignis-Marker zu drücken. Er setzt lediglich eine Markierung. Wir können anhand ihrer Aktivität und Lichtaufnahme trotzdem abschätzen, wann Sie sich hingelegt und wann Sie aufgestanden sind. Trotzdem ist es sinnvoll, den Ereignis-Marker zu drücken, damit wir wissen, wann Sie vorhatten, ins Bett zu gehen. So können wir die Daten ausführlicher analysieren.

*Hinweis: der "Ereignis-Marker"-Knopf hat keine AN/AUS-Funktion. Der Aktigraph ist so lange AN, bis er an neuroCare zurückgegeben wird.

Zusammen mit dem Aktigraphen erhalten Sie von unseren Therapeuten auch ein Schlaftagebuch, das Sie bitte parallel während der sieben Tage führen. Auf diese Weise können wir die Daten mit anderen Faktoren abgleichen, die nicht durch den Aktigraphen erfasst werden können. Sollten sie einmal den Ereignis-Marker-Knopf am Gerät vergessen haben, können wir aus Ihren Aufzeichnungen ablesen, wenn Sie ins Bett gegangen sind, bzw. wann Sie aufgewacht sind.

Sie werden aufgefordert, jedes Mal, wenn Sie versuchen einzuschlafen oder wenn Sie aufwachen, den "Ereignismarker" zu drücken.

Tipps für einen besseren Schlaf und eine bessere Gesundheit

  • Führen Sie tägliche Routinen ein. Stehen Sie jeden Tag ungefähr zur gleichen Zeit auf und legen Sie sich abends möglichst ungefähr zur gleichen Zeit hin.

  • Schlafen Sie nicht zu lange aus. Nutzen Sie das blaue Tageslicht am Morgen, wenn der Körper es am meisten benötigt.

  • Versuchen Sie am Abend, das Licht durch Dimmer zu reduzieren und vermeiden Sie helles LED-Licht oder floureszierendes Licht.

  • Verwenden Sie vor dem Schlafengehen keine Smartphones, Tablet-PCs oder Laptops. Das blaue Licht der Bildschirme ist zu nah an den Augen (TV-Geräte stehen weiter weg und können genutzt werden).

  • Falls Sie diese Geräte dennoch nutzen, verwenden Sie Apps, die das blaue Licht des Bildschirmes reduzieren (z. B. f.lux Software auf Computern, Nightshift bei iOS-Geräten)

  • Falls Sie Ihre Umgebung nicht entsprechend anpassen können, kaufen Sie online eine Brille, die das blaue Licht blockiert.